Nutzungsbedingungen


§ 1 Nutzung

1. Jeder Teilnehmer muss diese Nutzungsbedingungen vor Betreten eines Drachenbootes durchlesen. Er bestätigt mit seiner Unterschrift, dass er diese Benutzungsregeln zur Kenntnis genommen hat und mit ihnen einverstanden ist. Bei Kindern und Jugendlichen müssen die Sorgeberechtigten diese Benutzungsregeln durchlesen und mit den minderjährigen Teilnehmern durchsprechen. Die Sorgeberechtigten bestätigen mit ihrer Unterschrift, die Benutzungsregeln durchgelesen, verstanden und den minderjährigen Teilnehmern vermittelt zu haben. Die Benutzung des eines Drachenbootes ist mit Risiken verbunden und erfolgt auf eigene Gefahr. Den Weisungen der Steuermänner ist daher unbedingt Folge zu leisten.

Die Nutzung darf nur erfolgen, wenn die gesundheitlichen Voraussetzungen (gesunde körperliche und psychische Verfassung) gegeben sind. Personen, die alkoholisiert sind oder unter Epilepsie leiden, dem Einfluss von Drogen, Medikamenten oder sonstigen berauschenden Mitteln stehen, sind nicht berechtigt, ein Drachenboot zu benutzen. Schwangeren, Bandscheibengeschädigten, sowie frisch operierten, wird von der Teilnahme an einer Drachenbootfahrt abgeraten.


2. Die Nutzung beginnt zu dem vereinbarten Zeitpunkt nach der Sicherheitseinweisung. Die Veranstaltung findet bei jeder Wetterlage statt, solange die Sicherheit gewährleistet ist und der Wasserstand des zu befahrenden Gewässers eine Ausfahrt mit dem Drachenboot zulässt. Die Entscheidung hierüber treffen die zuständigen Steuermänner.


3. Jeder Teilnehmer muss an der gesamten praktischen und theoretischen Sicherheitsdemonstration vor der Benutzung eines Drachenbootes teilnehmen. Bei Zuwiderhandlungen gegen Anweisungen der Steuermänner können die betreffenden Personen von der Fahrt ausgeschlossen werden. Ein Rückforderungsanspruch für die verbliebene Zeit besteht gegenüber dem Veranstalter in diesem Falle nicht.


4. Nach der Einweisung ist jeder Teilnehmer sowohl für die eigene Sicherheit als auch für die Sicherheit des Bootes zuständig.


5. Alle Nutzer haben sich strikt an die Anweisungen der Steuermänner zu halten und diese zu befolgen.


§ 2 Sicherheitsstandards und Haftung

1. Die Drachenboote sowie die Ausrüstung werden vor jeder Benutzung von den Steuermännern auf ihre Sicherheit geprüft. Die Steuermänner weisen die Nutzer in die Sicherheitsbestimmungen ein und überprüfen deren Einhaltung bei der Nutzung.


2. Die Haftung für Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch der zur Verfügung gestellten Ausrüstung (inkl. Boot) durch den Nutzer wird ausgeschlossen.


3. Der Nutzer haftet für Schäden, die durch ihn am Boot oder der Ausrüstung entstehen.


4. Für jegliche Gegenstände (z. B. Schmuck, Kamera, Mobiltelefon, Getränkeflaschen, etc.), die während der Fahrt verloren gehen könnten, übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Für verlorene Gegenstände  - gleichwohl welcher Art - haftet einzig und allein der Nutzer und nicht der Veranstalter.


5. Rauchen und das Trinken von Alkohol sind im Drachenboot nicht erlaubt.

 
Home | Kontakt | Impressum